Gute Beispiele aus Familien

Mit Bus und Bahn unterwegs auf Schul- und Freizeitwegen

„Meine Frau, unsere beiden Kinder (9 und 12 Jahre alt) und ich wohnen im Zentrum von Hannover. Wir Erwachsenen sind beide berufstätig und fahren oft mit dem Rad. Die Anbindung an Bus und Bahnen ist so gut, dass wir das Auto abgeschafft haben. Wenn wir eines brauchen, dann leihen wir uns ein Auto per Carsharing. Die Kinder sind schon sehr selbstständig unterwegs. Der „Große“ trifft morgens seine Freunde im Bus, die Tochter begleiten wir noch meistens und nehmen im Winter die U-Bahn. Im Sommer fahren wir oft zusammen mit dem Rad durch die Eilenriede: das ist ein guter Start in den Tag!“ Übrigens: Unsere Kinder sind sehr stolz darauf, wenn sie alleine ihre Wege bewältigen. Mein Sohn ist beim Bus-Raussuchen schon schneller als ich.“  Paul Nettlau, 38 Jahre, aus Hannover-List

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png