Partner

Gemeinsam stark: Die Partner im Aktionsnetzwerk movidu

Die Kooperationspartner

Gegründet von den drei Kooperationspartnern Region Hannover, Niedersächsische Landesschulbehörde und Klimaschutzagentur Region Hannover besteht das Aktionsnetzwerk im Kern aus der Zusammenarbeit seiner Netzwerkpartner – engagierten Organisationen, die gemeinsam vielfältige Bildungsangebote für nachhaltige Mobilität an Schulen zusammenbringen.

region_hannover.png

Region Hannover

Die Region Hannover ist ein bislang bundesweit einmaliges Modell für die Wahrnehmung von Verwaltungsaufgaben. Sie bündelt wesentliche Leistungen der Daseinsvorsorge für 1,2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner in 21 Städten und Gemeinden – die Landeshauptstadt Hannover eingeschlossen. Zur Förderung gesunder und klimafreundlicher Mobilität engagiert sich die Region Hannover mit vielfältigen Aktivitäten: als Trägerin des öffentlichen Personennahverkehrs ebenso wie z. B. mit ihrem Einsatz für einen attraktiven Radverkehr, den Ausbau des CarSharing-Angebots und die Initiierung des Aktionsnetzwerks movidu.

niedersachsen.png

Niedersäschische Landesschulbehörde

Die Niedersächsische Landesschulbehörde ist die Schulbehörde im Geschäftsbereich des Niedersächsischen Kultusministeriums. Die Behördenleitung hat ihren Sitz in Lüneburg. Sie nimmt die Aufsicht über die allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen und die Studienseminare wahr. Bei der Landesschulbehörde ist auch die Beratung Mobilität angesiedelt. Die Beraterinnen und Berater begleiten und fördern Schulen bei der Umsetzung des Curriculums Mobilität.

klimaschutz.png

Klimaschutz Agentur Region Hannover

Die Klimaschutzagentur Region Hannover bündelt seit 2001 alle regionalen Klimaschutzaktivitäten. Sie berät Kommunen, Bürgerinnen und Bürger, Hausbesitzende und Unternehmen zu Energiethemen und Klimaschutz. Schulen und andere Bildungseinrichtungen unterstützt die Agentur in Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden bei ihren Aktivitäten zum Energiesparen und Klimaschutz. Sie entwickelt und vermittelt Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche, führt Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte durch, fördert deren Vernetzung und berät sie.

Die Netzwerkpartner

Die movidu-Netzwerkpartner ergänzen sich gegenseitig mit ihren Bildungsangeboten rund um nachhaltige Mobilität für Schulen in der Region Hannover:

ACE – Auto Club Europa

Unsere Kernleistung ist Mobilität im Straßenverkehr. Der ACE Auto Club Europa ist im Jahr 1965 als Autoclub der Gewerkschaften gegründet worden und ist einer der führenden Automobilclubs in Deutschland. Weit über 100 000 Mal im Jahr machen ACE – Helfer nach dem Prinzip „Feuerwehr“ Fahrzeuge wieder flott, bergen Autos, schleppen ab und sorgen für die Rückholung kranker Menschen und havarierter Fahrzeuge

ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.

Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V. ist der fünftgrößte Regionalverband im ADAC und umfasst das mittlere und südliche Niedersachsen sowie das gesamte Bundesland Sachsen-Anhalt.

Der Hauptsitz des Regionalclubs befindet sich in Laatzen. Als Mobilitätsdienstleister ist eines unserer Hauptaufgaben, Kinder und Jugendliche für die Gefahren des Straßenverkehrs zu sensibilisieren. Denn nur so kann die Verkehrssicherheit erhöht und eine nachhaltige und sichere Mobilität gefördert werden.

ADACUS Stiftung

Im Fokus des Programms „Aufgepasst mit ADACUS“ stehen unsere kleinsten Verkehrsteilnehmer zwischen fünf und sieben Jahren. Mit viel Spaß, Bewegung und Freude vermitteln ausgebildete Moderatoren den Kindern die wichtigsten Verkehrsregeln und üben interaktiv das richtige Verhalten im Straßenverkehr.
Wie gehe ich sicher über einen Zebrastreifen? Wann kann ich sicher sein, dass mich ein Autofahrer wirklich gesehen hat? Wie verhalte ich mich richtig an einer Fußgängerampel? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des Unfallpräventionsprogramms „Aufgepasst mit ADACUS“ kindgerecht beantwortet.

Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC)

Das Fahrradfahren erfüllt das Bedürfnis nach individueller sowie umweltfreundlicher Fortbewegung und entspricht einem gesunden Lebensstil. Und vor allem macht Fahrradfahren Spaß. Deshalb setzt sich der ADFC dafür ein, dass das Fahrrad für möglichst viele tägliche Wege genutzt wird und einen angemessenen politischen Stellenwert erhält. Dabei fühlt sich der ADFC einer generell nachhaltigen Verkehrsentwicklung verpflichtet.

Bundespolizei

Die Sicherheit der Reisenden und Verkehrsteilnehmer in und auf den Bahnanlagen des Bundes ist eine gesetzliche Aufgabe der Bundespolizei. Das Beachten und Erkennen der Verkehrsregeln, die Vorbereitung auf die Gefahrensituationen im Eisenbahnverkehr und der sichere Umgang mit dem Verkehrsmittel Bahn stehen im Vordergrund der polizeilichen Präventionsarbeit.

Von der Grundschule bis zum Schulabschluss möchten wir Sie als Lehrkräfte dabei unterstützen, die Kinder auf Mobilität vorzubereiten. Die Sachbearbeiter „polizeiliche Kriminalprävention“ der Bundespolizeiinspektion Hannover stehen Ihnen hierzu gern mit Rat und Tat zur Verfügung. www.bundespolizei.de

Bürgerinitiative Umweltschutz e.V.

Die Bürgerinitiative Umweltschutz e.V. (BIU) besteht seit 1971 und engagiert sich für eine ökologische Stadt- und Regionalentwicklung. Dazu entwickeln wir Konzepte und Vorschläge u.a. in den Bereichen Mobilität, Energie, Klimaschutz und Abfall.

Als Umweltbildungsprojekt bieten wir seit 2005 erfolgreich in Stadt und Region Hannover das Projekt „Papierwende“ an. Dabei geht es um die Herkunft und Herstellung von Papier, den Schutz des Urwaldes und die Vorzüge von Recyclingpapier.

Deutsche Verkehrs Wacht

Die Verkehrswacht hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden im Blick. Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – für alle bieten wir Informationen, Angebote und Veranstaltungen an. Unsere Fortbildungsangebote und Themenbereiche für Lehrerkräfte und Erzieher/innen tragen dazu bei, das Wissen zur Verkehrssicherheit im Kindergarten und in der Schule fundiert zu vermitteln. Ziel ist ein sicheres Miteinander im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht arbeitet auf unterschiedlichen ebenen. Sowohl die Landesverkehrswacht, als auch die Verkehrswacht Region Hannover e.V., die Verkehrswacht Hannover Stadt e.V. sowie die Verkehrswacht Wedemark e.V. stellen Lehrkräften in der Region Hannover Angebote zur Mobilität bereit.

Die Bahn

Ob Physik, Geschichte oder Kunst – für jedes Fach bietet „Klasse unterwegs“ das Schulprojekt der DB Regio AG ­passende Ziele für Tagesausflüge. So entdecken Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern Niedersachsen und Bremen und bringen frischen Wind in den Unterricht!

Alle Ziele ­erreichen Sie bequem und kostengünstig mit der Bahn.

Die Fahrraddoktoren

Die Fahrraddoktoren sind eine Schülerfirma der Pestalozzischule Langenhagen. Die Schülerfirmen sollen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, in der Wechselwirkung zwischen theoretischem und praktischem Handeln die Grundlagen der Wirtschaft zu erlernen.

Die Fahrraddoktoren bieten Service-Leistungen rund ums Rad.

GVH

Der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) sichert die Mobilität von 1,2 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern, Gästen und Touristen der Region Hannover. Gemeinsam mit dem Aufgabenträger Region Hannover kooperieren die fünf Verkehrs­unternehmen üstra, RegioBus, DB Regio, metronom und erixx im GVH. Sie sorgen für ein gut abgestimmtes Verkehrsangebot, eine einheitliche Fahrgastinformation und ermöglichen das Reisen mit nur einem Fahrschein.

JANUN e.V. Hannover-Region

JANUN steht für Jugend-Aktions-Netzwerk-Umwelt-und-Natur und wird größtenteils von ehrenamtlichem Engagement getragen. Im Rahmen von Kinder- und Jugendbeteiligungsverfahren geht es zum Beispiel um die Umgestaltung von Schulhöfen. Dieser Arbeitsbereich hat eigene Mitarbeiterinnen. Außerdem gibt es eine Bandbreite an umweltpolitischen Aktionen und Projekten.

Landeshauptstadt Hannover

Die Landeshauptstadt Hannover hat gemeinsam mit den Partnern ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, GUVH / LUKN, Niedersächsische Landesschulbehörde, Polizeidirektion Hannover, ÜSTRA und der Verkehrswacht Hannover Stadt den Runden Tisch Verkehrssicherheit ins Leben gerufen. Arbeitsschwerpunkt ist die Verkehrssicherheitskampagne „Gib mir acht“ zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern. Neben der Erstellung von Informationsmaterialien wie Plakaten, und Broschüren sind vor allem die gemeinsamen Anstrengungen der Partner im Bereich der Verkehrserziehung hervorzuheben, die durch mehrere Maßnahmen umgesetzt werden.

Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.

Die Verkehrswacht hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden im Blick. Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – für alle bieten wir Informationen, Angebote und Veranstaltungen an. Unsere Fortbildungsangebote und Themenbereiche für Lehrerkräfte und Erzieher/innen tragen dazu bei, das Wissen zur Verkehrssicherheit im Kindergarten und in der Schule fundiert zu vermitteln. Ziel ist ein sicheres Miteinander im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht arbeitet auf unterschiedlichen ebenen. Sowohl die Landesverkehrswacht, als auch die Verkehrswacht Region Hannover e.V., die Verkehrswacht Hannover Stadt e.V. sowie die Verkehrswacht Wedemark e.V. stellen Lehrkräften in der Region Hannover Angebote zur Mobilität bereit.

Polizeiinspektion Burgdorf

Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer ist ein zentrales Anliegen der Polizeidirektion Hannover. Das Beachten und Erkennen der Verkehrsregeln, die Vorbereitung auf die Gefahrensituationen im Straßenverkehr und das Erwerben von Fertigkeiten zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr legen hierbei den essentiellen Grundstein für ein sicheres Miteinander. Von der Grundschule bis zum Schulabschluss möchten wir Sie als Lehrkräfte dabei unterstützen die Kinder bei der Entwicklung der dafür erforderlichen Fähigkeiten zu unterstützen.

Polizeiinspektion Garbsen

Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer ist ein zentrales Anliegen der Polizeidirektion Hannover. Das Beachten und Erkennen der Verkehrsregeln, die Vorbereitung auf die Gefahrensituationen im Straßenverkehr und das Erwerben von Fertigkeiten zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr legen hierbei den essentiellen Grundstein für ein sicheres Miteinander.Von der Grundschule bis zum Schulabschluss möchten wir Sie als Lehrkräfte dabei unterstützen die Kinder bei der Entwicklung der dafür erforderlichen Fähigkeiten zu unterstützen.

regiobus Hannover GmbH

Die regiobus Hannover GmbH beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und ist eines der größten regionalen Busunternehmen Deutschlands. 30 Millionen Fahrgäste nutzen jährlich das Angebot der regiobus in rund 380 Bussen auf über 100 Linien. Mehr als 250 Schulen in der Region werden von der regiobus bedient.

Stattreisen Hannover e.V.

Stattreisen Hannover e.V. führt seit 1990 seine Gäste durch die Stadt. Dabei achten wir darauf die Umwelt zu schonen und gehen zu Fuß, fahren mit dem Rad, oder paddeln mit dem Kanu über Leine und Ihme. Mit unseren Gästeführern lernen Kinder und Erwachsene Hannover auf vielfältige und spannende Art kennen. Und: Unsere Theaterspaziergänge entführen Sie in vergangene Jahrhunderte und zeigen Ihnen Hannovers wechselvolle Geschichte.

VCD Kreisverband Region Hannover e. V.

Der VCD setzt sich als Umwelt- und Verbraucherverband für die ökologische und sozialverträgliche Mobilität aller Verkehrsteilnehmer ein. Der VCD macht sich stark für Sicherheit und Komfort im Verkehr – nicht nur für Autofahrer: Die kundenfreundliche Bahn und die Förderung des Radverkehrs sind ebenso Ziel des Engagements wie die Reduzierung von Verkehrslärm und die Förderung der Mobilität von Kindern. So war der VCD maßgeblich an der Einführung der BahnCard 50 beteiligt.

Verkehrswacht Hannover Stadt e.V.

Die Verkehrswacht hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden im Blick. Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – für alle bieten wir Informationen, Angebote und Veranstaltungen an. Unsere Fortbildungsangebote und Themenbereiche für Lehrerkräfte und Erzieher/innen tragen dazu bei, das Wissen zur Verkehrssicherheit im Kindergarten und in der Schule fundiert zu vermitteln. Ziel ist ein sicheres Miteinander im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht arbeitet auf unterschiedlichen ebenen. Sowohl die Landesverkehrswacht, als auch die Verkehrswacht Region Hannover e.V., die Verkehrswacht Hannover Stadt e.V. sowie die Verkehrswacht Wedemark e.V. stellen Lehrkräften in der Region Hannover Angebote zur Mobilität bereit.

Verkehrswacht Wedemark e.V.

Die Verkehrswacht hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden im Blick. Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – für alle bieten wir Informationen, Angebote und Veranstaltungen an. Unsere Fortbildungsangebote und Themenbereiche für Lehrerkräfte und Erzieher/innen tragen dazu bei, das Wissen zur Verkehrssicherheit im Kindergarten und in der Schule fundiert zu vermitteln. Ziel ist ein sicheres Miteinander im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht arbeitet auf unterschiedlichen ebenen. Sowohl die Landesverkehrswacht, als auch die Verkehrswacht Region Hannover e.V., die Verkehrswacht Hannover Stadt e.V. sowie die Verkehrswacht Wedemark e.V. stellen Lehrkräften in der Region Hannover Angebote zur Mobilität bereit.

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png