Angebot für Schulen

Woche der Verkehrssicherheit

Ab 3.-6. Klasse

Baustein 1: Regeln und geregelt werden

Die Landeshauptstadt Hannover bietet zusammen mit den Partnern ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, GUVH / LUKN, Polizeidirektion Hannover, ÜSTRA und der Verkehrswacht Hannover Stadt die Woche der Verkehrssicherheit an.
Alle Schulen aus dem Stadtgebiet Hannovers können teilnehmen und aus den angebotenen Aktionen vorab über eine Anmeldung auswählen.
Folgende Bausteine werden angeboten:

  • Fahrradparcours (unterschiedliche Ausprägung)
  • Fahrradsimulator
  • Toter Winkel
  • Achtung Auto
  • Busschule
  • Verkehrsquiz, Schilderquiz, Ablenkung, Gurtschlitten,
  • Bewegungsparcours

Wie lange dauert die Aktion/ das Angebot?
Insgesamt 3 Tage im Juni, Zeitraum jeweils 09 bis 14 Uhr, Schulklassen mit individuell 1 bis 3 Stationen mit je 60 Min.

Geeignet für eine Doppelstunde (2x 45 Min.)?
nein

Wo findet das Angebot statt?
Trammplatz vor dem Neuen Rathaus, Hannover

Kosten: keine

Bildungsziel:
Praktische Verkehrserziehung, meist mit dem Schwerpunkt Radfahren

Hinweis:
Nur Schulen aus der Landeshauptstadt Hannover

Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen

Sie interessieren sich für dieses Angebot oder haben dazu Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Dr. Thomas Leidinger

Landeshauptstadt Hannover

0511/16844242 zur Webseite

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png