Angebot für Schulen

Verkehrsübungsplatz

Ab 1.-4. Klasse

Baustein 1: Regeln und geregelt werden

Der Verkehrsübungsplatz wurde 1967 für die Verkehrswacht Wedemark gebaut und seitdem dauerhaft gewartet. Mit einer voll elektronisch eingerichteten Ampelanlage bietet es den Kindern eine realistische Simulation. Der Verkehrsübungsplatz gehört der Verkehrswacht Wedemark e.V. und ist keiner Schule zugeordnet. Kindern ab der 1. Klasse bis hin zur 4. Klasse bietet der Verkehrsübungsplatz (VÜP) praktische Übungen mit dem Fahrrad. 12 Fahrräder und 2 Kettcars stehen den Teilnehmern vor Ort zur Verfügung. Vor allem von den Schulen aus der Gemeinde Wedemark und den umliegenden Gemeinden (Langenhagen, Burgwedel und Fuhrberg-Otze) wird der VÜP regelmäßig mit großen Erfolg besucht.

Es werden immer die neusten Verkehrsregeln vermittelt, Straßenverkehrsschilder gelehrt und kann fast alle Gefahrensituationen simulieren. Für die etwas älteren Kinder bzw. Jugendlichen werden motorische Fähigkeiten trainiert. Dazu zählen Balance- und Fahrsicherheitsparcour mit dem Fahrrad und theoretische/praktische Simulierung von Gefahrenstellen auf einer Miniaturansicht bzw. im Verkehrsgeschehen auf dem VÜP.

Kosten: keine

Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen

Sie interessieren sich für dieses Angebot oder haben dazu Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Christian Galert

Verkehrswacht Wedemark e.V.

0162 – 9087129 zur Webseite

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png