Angebot für Schulen

Rauschbrille

Ab 9.-13. Klasse

Baustein 1: Regeln und geregelt werden

Rauschbrillen ähneln auf den ersten Blick dicken Skibrillen. Beim Aufsetzen simulieren ihre speziell gestalteten Gläser Beeinträchtigungen nach dem Konsum von Alkohol oder Drogen. Tunnelblick, fehlende Rundumsicht, Doppeltsehen und das Gefühl von Unsicherheit und Verwirrung: mit einer Rauschbrille einen kleinen Parcours durchlaufen. Hindernissen im Klassenzimmer ausweichen, eine Tür aufzuschließen oder einfach nur geradeaus zu gehen, wird mit einer Rauschbrille zur Herausforderung – oder auch ganz unmöglich. Diese Erfahrungen bleiben nachhaltig im Gedächtnis!

Die Teilnehmer sollen über die Gefahren des Alkoholgenusses (Einnahme berauschender Mittel) im Hinblick auf die Auswirkungen, z.B. beim Autofahren / Gehen / Arbeiten informiert werden. Des Weiteren sollen die Teilnehmer motiviert werden, ihr eigenes Verhalten bezüglich Einnahme berauschender Mittel situationsbedingt ggf. zu überdenken/ zu ändern, bzw. andere über die Auswirkungen/Beeinträchtigungen zu informieren.

Wie lange dauert die Aktion/ das Angebot?
Halb -oder Ganztags

Geeignet für eine Doppelstunde (2x 45 Min.)?
Ja

Wo findet das Angebot statt?
Schule

Kosten: keine

Bildungsziel:
Die Teilnehmer sollen über die Gefahren des Alkoholgenusses (Einnahme berauschender Mittel) im Hinblick auf die Auswirkungen, z.B. beim Autofahren / Gehen / Arbeiten informiert werden. Des Weiteren sollen die Teilnehmer motiviert werden, ihr eigenes Verhalten bezüglich Einnahme berauschender Mittel situationsbedingt ggf. zu überdenken/ zu ändern, bzw. andere über die Auswirkungen/Beeinträchtigungen zu informieren.

Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen

Sie interessieren sich für dieses Angebot oder haben dazu Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Rüdiger Rohlf

ACE – Auto Club Europa

0160/7009264 zur Webseite

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png