Angebot für Schulen

Fahrradprojekt an Förderschulen

Ab 1.-10. Klasse

Baustein 1: Regeln und geregelt werden

Der theoretische Teil befasst sich mit Verkehrszeichen und Verkehrsregeln. Im Praxisteil lernen die Schüler den sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Gezielte Geschicklichkeitsübungen im Schonraum, abgestimmt auf Alter, Wahrnehmung und motorische Fähigkeiten der Fahrradfahrer sollen dazu ­beitragen, das Koordinations- und Reaktionsvermögen zu verbessern und zu trainieren.

Wie lange dauert die Aktion/ das Angebot?
mindestens 6 Monate (1 x monatlich ca. 2 Unterrichtsstunden), 

Wo findet das Angebot statt?
Auf dem Schulhof

Kosten: keine

Bildungsziel:
Die SchülerInnen erlernen das ­richtige Auf- und Absteigen, beherztes und sicheres Bremsen, ­An­halten, sowie in kleinen Schritten das Einhandfahren usw.

Hinweis:
Freifläche von ca. 25 – 35 m sollte vorhanden sein

Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen

Sie interessieren sich für dieses Angebot oder haben dazu Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Frau Leonhard

Verkehrswacht Hannover Stadt e.V.

0511/6490300 zur Webseite

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png