Angebot für Schulen

Fahrradparcours

Ab 3.-4. Klasse

Baustein 1: Regeln und geregelt werden

Die Schülerinnen und Schüler werden mit dem Fahrradparcours auf dem Schulhof für die Übungen im realen Straßenverkehr vorbereitet, bevor sie den öffentlichen Verkehrsraum rund um die Schule oder in ihrem Stadtteil mit dem Rad erkunden dürfen. Die Fahraufgaben orientieren sich an den Anforderungen und Gefahren des Straßenverkehrs. Parallel dazu wird für die noch nicht so sicheren Kinder der alternative Fahrradparcours fortgeführt.
Nach erfolgreichem Abschluss der beiden Projekte legen die Schüler die ­Fahrradprüfung im Öffentlichen Straßenverkehr ab.

Wie lange dauert die Aktion/ das Angebot?
Einen Vormittag auf dem Schulhof

Wo findet das Angebot statt?
auf dem Schulhof

Kosten: keine

Welche Ergebnisse/ Erfolge/ Anerkennung nehmen die Teilnehmenden mit?
Nach erfolgreichem Abschluss der beiden Projekte legen die Schüler die

Hinweis: Freifläche ca. 20 x 35 m benötigt

Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen

Sie interessieren sich für dieses Angebot oder haben dazu Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Frau Leonhard

Verkehrswacht Hannover Stadt e.V.

0511/6490300 zur Webseite

Wer steht hinter movidu?

Im Aktionsnetzwerk movidu haben sich verschiedenste Partner zusammengeschlossen, die sich alle für ein gemeinsames Anliegen einsetzen: Kinder und Jugendliche sollen lernen, möglichst sicher, eigenständig und umweltschonend von A nach B zu kommen! Die Unterstützung von Schulen bildet den Schwerpunkt unseres Engagements. Das Netzwerk ist eine Initiative des Mobilitätsmanagements der Region Hannover in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH.

region_hannover.png
niedersachsen.png
klimaschutz.png